▲ Basteln mit Kool Aid ▲

Knetmasse

Die (semi-)kalte Jahreszeit lädt zum Basteln ein. Wie wäre es damit Knetmasse selber herzustellen und mit den knalligen Kool Aid Farben einzufärben :-)
Die Zutat Cream of Tatar ist übrigens Weinsteinbackpulver, welches man in den meisten Supermärkten bekommt.

Lust bekommen? Hier gibt es das coole Kool Aid:
www.sugafari.com/amerika/usa/softcandy/kool-aid.html

Und hier zum DIY Knetmasse Tutorial:
www.instructables.com/id/DIY-Kool-Aid-Play-Dough

▲ Schöne Idee zum Jahresende ▲

Ein Filmemacher lief in New York herum und fragte die Leute nach dem letzten Foto auf ihrem Smartphone. Vielleicht sollten wir alle das letzte Foto dieses Jahres in Erinnerung behalten und gleich als Vorzeichen für das nächste Jahr in Betracht ziehen. Wir hoffen nur, dass da etwas ordentlich Unvernünftiges drauf zu sehen ist :-)

Kuriose Weihnachten aus aller Welt

Für die vierundzwanzigste kuriose Weihnachtstradition geht es nach Schweden

Heute am Weihnachtstag versammeln sich viele Familien vor dem Fernseher und sehen sich zusammen ‚Kalle Anka och hans vänner önskar God Jul‘ an. Das ist eine Sammlung von Donald Duck Cartoons mit dem Namen ‚Donald Duck und seine Freunde wünschen allen eine frohe Weihnachten‘. Donald Duck heißt Kalle Anka auf Schwedisch :-) Die beliebteste Folge in der Sammlung ist die in der Donald Duck von einem Aracuan Vogel geärgert wird. Viele Schweden kennen die Untertitel zu diesem Cartoon im Schlaf. Die Cartoon Tradition begann 1959 als es in Schweden zwar nur wenige Fernsehsender, aber genügend Haushalte mit Fernseher gab, um die sich die gesamte Familie an Weihnachten versammelte. Seitdem flimmert jedes Jahr an Weihnachten Kalle Anka auf der schwedischen Mattscheibe. Es gab Ankündigungen von den Fernsehsendern den Cartoon aus dem Programm zu nehmen, aber dies wurde aufgrund großer Proteste nie durchgeführt  :-)

Ich wünsche euch süßen Mäusen, Schokoladentigern und Marzipanschweinchen ein frohes Weihnachtsfest <3

Euer MC Alexis

Kuriose Weihnachten aus aller Welt

portugalFür die dreiundzwanzigste kuriose Weihnachtstradition geht es heute nach Portugal

An Weihnachten gibt es in Portugal ein üppiges Festmahl – das ‚Consoada‘. Solltet ihr zu einem eingeladen werden, wundert euch nicht über die freien Teller. Denn diese werden für sehr spezielle Gäste freigehalten: die ‚Alminhas a penar‘, die ‚Seelen der Verstorbenen‘. Indem man ihnen einen Platz am Tisch frei hält, werden sie sich wohlwollend um die rosige Zukunft der Gäste im nächsten Jahr bemühen.
Also wenn euer Esstisch nicht eh schon vor Gästen überquillt, packt doch ein extra Service mit drauf und vielleicht kommt ja dann die ein oder andere tote Seele bei euch vorbei. Manche sollen schon Elvis gesichtet haben :-)

Kuriose Weihnachten aus aller Welt

mikronesienFür die zweiundzwanzigste kuriose Weihnachtstradition geht es heute nach Mikronesien

Dort wird Weihnachten den ganzen Tag in der Kirche verbracht. Erst schwingen Minister, Priester und Missionare wichtige Reden, dann wird ausgiebig gesungen und ab und zu werden zur Untermalung kleine Kracher gezündet. Und gegen Ende beschenkt man sich gegenseitig. Meistens ist das Geschenk so einfach, wie irritierend: Es sind zwei Stück Seife!
Gott sei Dank sind alle Teilnehmer über die adäquate Erwiderung dieses Geschenkes vorher aufgeklärt worden und applaudieren bei Erhalt ausgiebig sich selber.
Leider konnten wir nicht heraus finden, was es nun genau mit den beiden Seifenstücken auf sich hat. Aber wir sind zuversichtlich, dass ihr ein paar nette Ideen habt :-)