Kuriose Weihnachten aus aller Welt

portugalFür die dreiundzwanzigste kuriose Weihnachtstradition geht es heute nach Portugal

An Weihnachten gibt es in Portugal ein üppiges Festmahl – das ‚Consoada‘. Solltet ihr zu einem eingeladen werden, wundert euch nicht über die freien Teller. Denn diese werden für sehr spezielle Gäste freigehalten: die ‚Alminhas a penar‘, die ‚Seelen der Verstorbenen‘. Indem man ihnen einen Platz am Tisch frei hält, werden sie sich wohlwollend um die rosige Zukunft der Gäste im nächsten Jahr bemühen.
Also wenn euer Esstisch nicht eh schon vor Gästen überquillt, packt doch ein extra Service mit drauf und vielleicht kommt ja dann die ein oder andere tote Seele bei euch vorbei. Manche sollen schon Elvis gesichtet haben 🙂

Schreibe einen Kommentar